Fototapete: Wissenswertes zur Motivauswahl, Anbringen und Entfernen

Fototapeten individuell bedrucken 

Die Renaissance der Fototapete

Fototapeten sind keine Erfindung der Neuzeit. Bereits im 17. Jahrhundert verzierten die Menschen ihre Wände mit Tapeten, die mit bildlichen Darstellungen versehen waren. Was seinerzeit mit einfachen Darstellungen oder Gemälden auf Papier begann und in Handarbeit angefertigt wurde, ist heute einer illustren Vielfalt an Aufdrucken gewichen. Ob Fototapeten mit bunten Blumenwiesen, atemberaubender Skyline, romantischem Sonnenuntergang, idyllischer Landschaft oder den Lieblings-Actionfiguren der Kleinen – die Gestaltung der Fototapeten sowie die Motivvielfalt lassen heute kaum noch Wünsche offen.

Die Blütezeit der Fototapeten begann in den 70er Jahren mit Motiven wie Palmenstränden, Südseeidyllen oder Wasserfällen zwischen Urwaldfelsen. Mitte der 80er Jahre wurde der Trend leicht rückläufig, bis schließlich um das Jahr 2005 herum eine erneute Renaissance der Fototapete einsetzte, die bis heute unvermindert anhält. Während dieser gesamten Zeit wurde die Fototapete stets optimiert. Heute sorgen weiterentwickelte Trägermaterialien für ein immer leichteres Handling beim Tapezieren sowie eine immer längere Haltbarkeit und sogar Wiederverwendbarkeit. Auch bei den Drucktechniken und der Druckqualität der Fototapeten hat sich einiges getan. Nicht nur in Wohnungen sind Fototapeten heute ein Hingucker. Auch auf Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen machen Sie – nicht zuletzt dank der selbstklebenden Variante – eine gute Figur und verwandeln Ihren Auftritt im Handumdrehen.

Die drei Varianten von Fototapeten und ihre Vor- und Nachteile

Bei Fototapeten werden in der Regel drei Trägermaterialien verwendet

  • Papier mit einer Dicke von ca. 15-130 g/m2
  • Vlies aus einem reißfesten Zellulose-Material
  • Vinyl aus Weich-PVC-Folie

Vliesfototapete nach MaßPapierfototapeten

Von diesen drei Varianten gelten Papierfototapeten als die preisgünstigsten. Sie sind jedoch nur sehr mühsam anzubringen und schwer wieder zu entfernen. Zudem muss beim Anbringen die Einweichzeit genau beachtet werden, damit die Papierfototapete keine Falten wirft oder sogar einreißt. In der Regel ist diese Art von Fototapeten auch nicht abwaschbar.

Vliesfototapeten

Fototapeten aus Vlies sind dagegen sehr leicht und – auf Grund der nicht benötigten Einweichzeit – schnell anzubringen und später ganz einfach rückstandslos wieder zu entfernen. Noch schneller geht das Ganze mit selbstklebenden Vliestapeten. Mit Hilfe eines feuchten Tuches können Sie zudem die Vliestapeten reinigen. Vlies ist zudem ein sehr umweltfreundliches Trägermaterial.

Vinylfototapeten

Fototapeten aus Vinyl sind ebenso blitzschnell und ohne großen Aufwand anzubringen, da sie meist selbstklebend sind. Auch sie sind abwischbar. Der Nachteil ist hier jedoch, dass bei dem zu beklebenden Untergrund ganz besonders darauf geachtet werden muss, dass dieser möglichst fett- und strukturfrei, glatt, trocken und sauber ist.

Unsere Fototapeten-Empfehlung

Auf Grund ihrer zahlreichen Vorzüge empfehlen wir daher Vlies-Fototapeten für die einfache und stressfreie Dekoration Ihrer Innenwände.

Vliesfototapete nach MaßIhre individuelle Fototapete nach Maß

Bei Mydisplays können Sie Ihre Fototapete individuell gestalten. Die Möglichkeiten sind hier nahezu unendlich was Größe, Form und Motiv betrifft wenn Sie Ihre eigene Fototapete erstellen. Die Fototapeten können passend für jede Wand und für jeden Geschmack angefertigt werden und verleihen so jedem Raum eine ganz besondere Note. Unsere my Fototapete und my Fototapete selbstklebend können wir für Sie in sämtlichen Wunschgrößen nach Maß anfertigen. Sie möchten Ihre Fototapete quer oder auch in quadratischer Form an die Wand bringen? Oder wie wäre es mit einer Fototapete XXL oder einer Fototapete im Panoramaformat? Ganz egal welche Wünsche Sie haben – Sie können Ihre Fototapete selbst gestalten und die Fototapete in individueller Größe bestellen.

Auch bei der Motivwahl sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie entspannen in Ihrem Wohnzimmer am besten, wenn sich Ihrer Wand Löwen in der Savanne tummeln? Oder blicken Sie dann doch lieber auf eine Fototapete mit Kölner Skyline? Auch eine atemberaubende Hochgebirgskulisse ist ebenso möglich wie die endlose Weite der Wüste. So verwandeln Naturmotive und Städtepanoramen jedes Wohn- oder Schlafzimmer in eine Wohlfühloase oder ein Kinderzimmer in einen Märchenwald. Beliebt sind auch Fototapeten mit Fenstermotiv. Solche „Fototapeten-Fenster“ vergrößern optisch den Raum, indem sie ihn um eine Dimension „dahinter“ erweitern. Verwenden Sie doch auch mal für Fototapeten ihr eigenes Bild, das Sie im letzten Urlaub von der schönen Bergkulisse oder den atemberaubenden Steilklippen geschossen haben und schwelgen Sie in Urlaubserinnerungen.

Bei uns kommt modernste und umweltfreundliche Drucktechnik zum Einsatz

Die Fototapete wird gemäß modernster Drucktechnologie als großformatiger Digitaldruck erstellt. Bei mydisplays kommen ausschließlich umweltfreundliche und völlig geruchlose Latexfarben zum Einsatz, die besonders kräftige und leuchtende Farben sowie eine exzellente, kratzfeste, abwaschbare und im Innenbereich UV-stabile Wiedergabe des gewählten Motivs garantieren.

Ganz bequem – Fototapete online kaufen

Bei uns bestellen Sie Ihre Fototapete ganz einfach online, lassen uns Ihre Datei mit dem jeweiligen Motiv bspw. per Datenupload, Dropbox, E-Mail, FTP oder auch per Post zukommen und wir drucken dann Ihre Fototapete nach Wunsch. So können Sie ohne viel Aufwand und völlig unkompliziert Ihre individuelle Fototapete drucken lassen. Damit wir Ihnen ein optimal scharfes Druckergebnis liefern können, beachten Sie bitte, dass wir bei einer XXL-Fototapete eine höhere Auflösung als bei verhältnismäßig kleineren Fototapeten benötigen. Tipps zu der erforderlichen Auflösungen Ihres Bildmotivs finden Sie in unserem Leitfaden zum Anlegen der Druckdaten.

Wie bringe ich eine Fototapete richtig an?

Nun fragen Sie sich bestimmt schon, wie Sie Ihre neue Fototapete an Ihre Wand bringen. Wir haben Ihnen nützlich Tipps und Tricks zusammengestellt:

Anleitung – Eine Vlies-Fototapete richtig anbringen

Mit hochwertigen Vlies-Fototapeten lässt sich eine ganze Wand ohne große handwerkliche Vorerfahrung innerhalb kürzester Zeit bekleben. Hier werden nämlich nicht einzelne Bahnen der Tapete eingeweicht, sondern lediglich die Wand eingekleistert.

  1. Vorbereitung
    Es empfiehlt sich – bevor Sie die Fototapete anbringen – die einzelnen Bahnen der Fototapete in der richtigen Reihenfolge des Motivs auf dem Boden auszulegen, damit auch ja nichts durcheinander gerät.
  2. Vliestapete anbringen
    Nachdem die Wand vorbereitet – d.h. von sämtlichen Unebenheiten bereinigt – wurde, kann die Wand mit handelsüblichem Tapetenkleister aus dem Baumarkt - alternativ mit speziellem Vliestapetenkleister - eingepinselt werden. Die Vliestapete wird dann Bahn für Bahn aufgetragen. Die Vertikale bestimmen Sie am besten mit Hilfe eines am unteren Ende beschwerten Fadens, den Sie als Lot verwenden können und zeichnen die Linie mit einem Bleistift nach. Sollten Sie nicht die gesamte Höhe Ihrer Wand mit Fototapete bekleben, können Sie sich mit einer Wasserwaage behelfen, um die einzelnen Tapetenbahnen gerade nebeneinander anzubringen.
  3. Kleisterreste bereinigen
    An den Seiten austretenden Kleister sollten Sie sofort mit einem feuchten Schwamm oder Tuch abtupfen, damit keine unschönen Rückstände entstehen.

Anleitung – Eine selbstklebende Fototapete richtig anbringen

Selbstklebende Fototapeten lassen sich auf jedem glatten oder leicht rauen Untergrund anbringen.

  1. Vorbereitung
    Man beginnt damit, dass man die selbstklebende Folie auf der Rückseite circa 10 cm weit abzieht, den frei liegenden Streifen oben an der Wand anlegt und an der zuvor markierten Orientierungslinie ausrichtet.
  2. Selbstklebende Fototapete anbringen
    Dann drückt man die Tapete mit Hilfe eines weichen Wolltuchs oder einer Moosgummiwalze sanft an die Wand an und zieht einen weiteren Streifen Schutzfolie ab. Überprüfen Sie hier auch nochmal die richtige Ausrichtung der Fototapete und korrigieren Sie diese bei Bedarf.
  3. Fototapete glatt streichen
    Im Anschluss nimmt man einen (Hand-)Besen oder Filzrakel und streicht die Fototapete von der Mitte nach außen glatt – so werden unschöne Luftblasen, die später den Gesamteindruck stören, vermieden. Fertig! Sie sehen also: Das Anbringen ist wirklich ein Kinderspiel, wenn die Fototapeten selbstklebend sind. Sollten trotz größter Sorgfalt doch Bläschen entstehen, so kann man ganz vorsichtig mit einer Nadel nachhelfen und den Rest glatt streichen. Insbesondere bei Motivtapeten sollte natürlich auf absolut passgenaues Aufbringen der Bahnen und ggf. sorgfältiges Nachkorrigieren geachtet werden.

Fototapeten entfernen – Aber richtig!

Papiertapeten müssen mühsam Stück für Stück abgespachtelt werden. Es hat sich hierbei bewährt, die alte Tapete mit warmer Waschlauge auf Spülmittel-Basis oder Tapetenlöser aus dem Baumarkt anzufeuchten. Wichtig ist, dass die Feuchtigkeit bis zum Kleister durchdringt.

Bei Vliestapeten und sonstigen besonders dicken Tapeten ist meist der zusätzliche Einsatz einer Nagelrolle (Tapetenigel) zu empfehlen, mit der man vor dem Einweichen kräftig über die gesamte Wand fährt. Durch die Löcher kann das Wasser anschließend leichter bis zur Leimschicht vordringen. Diese Methode empfiehlt sich auch bei mehrlagig übereinander gekleisterten alten Tapetenschichten. Auch ein Dampfreiniger kann helfen die Fototapete wieder von der Wand abzulösen. Der aufgesprühte Dampf dringt tief in die Tapete ein und weicht sie nach kurzer Einwirkzeit auf. Bevor man anschließend anfängt mit einem Spachtel kleine Fetzen abzulösen, sollte man zunächst versuchen die Tapete großflächig von der Wand abzuziehen. Dazu beginnt man am besten mit dem Ablösen einer der unteren Ecken der Tapetenbahn und versucht die komplette Bahn in Aufwärtsrichtung abzuziehen.

Wesentlich leichter und ohne sonstige Hilfsmittel lassen sich selbstklebende Fototapeten ablösen. Diese können ganz einfach in ganzen Bahnen von der Wand entfernt werden.

Jetzt aber genug „geredet“ – Motiv auswählen und rauf auf die Fototapete!