Ihre wichtigsten Fragen rund um Digital Signage Systeme

Wie kein anderes Marketing-Medium stehen innovative Digital Signage-Lösungen für eine zeitgemäße Art und Weise der Werbe-Präsentation. Die digitalen Display-Varianten spielen alle gängigen Video- und Bildformate ab und liegen in den unterschiedlichsten Ausführungen vor. Als Stele, Kundenstopper, Infoterminal, Sitzwürfel, Videowand oder auch Tischaufsteller. Perfekt für die publikumswirksame Positionierung auf Messen, Promotion-Events, Werbefesten, in Hotels, Restaurants oder auch öffentlichen Einrichtungen und Behörden.

Digital Signage Lösungen als effektive und schnelle Art um Menschen mit individuellen Botschaften zu erreichen.
Digital Signage Lösungen als effektive und schnelle Art um Menschen mit individuellen Botschaften zu erreichen.

So weit, so klar. Doch, was interessiert Sie noch? Wo sind Unklarheiten, was hilft Ihnen weiter? Mydisplays fasst die wichtigsten Kundenfragen zu „Digital Signage Systemen“ zusammen:

Was bedeutet Digital Signage?

✅ Der Begriff Digital Signage kann als Digitale Beschilderung übersetzt werden. Unter einem Digital Signage System versteht man einen modernen Werbeträger, über dessen integrierten Bildschirm digitale Inhalte zum Kunden transportiert werden können. Animierte Produktbilder, Image-Videos, Wegeleitsysteme, Self-Services, Webshop-Präsenzen und vieles mehr – Digital Signage Systeme stellen kreative Werbebotschaften auf digitalem Übertragungsweg dar und orientieren sich mit zusätzlichen Features, wie einem bequemen Touchscreen, am interaktiven Zeitgeist. In direkter Kombination mit klassisch gedruckten Medien sorgen Sie für erhöhte und vor allem nachhaltige Aufmerksamkeitseffekte.

Was ist ein PCAP-Touchscreen?

✅ Das Kürzel PCAP (alternativ auch PCT) steht für den Begriff „Projective Capacitive Touch“. Die dahinter versteckte Technologie ist auch als Smartphone-Touchscreen bekannt und seit Einführung des iPhones absolut gängig im Mobiltelefon-Sektor. Der Touch-Sensor ist bei dieser Technologie-Variante direkt unter dem Front-Glas lokalisiert. Das macht sie besonders robust und offeriert mannigfaltige Gestaltungsmöglichkeiten. Viele unserer Digital Signage Systeme sind mit solch einem PCAP-Touchscreen ausgestattet.
Bekannte Alternativen zu dieser Touchscreen-Version sind Resistiv-, Glas-Film-Glas-, Infrarot- oder SAW-System-Varianten.

Was versteht man eigentlich unter Capacitive Touch?

✅ Bei einem Capacitive-Touchscreen kommt eine spezielle Technologie zum Einsatz, bei der mikrofeine Drähte in die Glasoberfläche des Bildschirms integriert werden. Wird die Glasoberfläche nun berührt, so werden elektrische Signale umgewandelt und entsprechend weitergeleitet. Capacitive Touch Displays, auch kurz PCAP oder PCT genannt, sind äußerst robust und langlebig. Die Touchfunktion bleibt selbst bei zerkratztem Glas erhalten. Viele unserer Digital Signage Systeme arbeiten mit genau solch einer Touch-Technologie.

Wo liegen die Vorteile von Digital Signage Systemen? 

✅ Die Vorteile eines digitalen Werbe- und Informationssystems liegen klar auf der Hand:
Zum einen wird der Aufmerksamkeitsgrad Ihrer wichtigen Werbebotschaft erhöht. Bewegtbild-Inhalte erzeugen Neugierde und regen im besten Fall zur Interaktion mit dem Werbemedium an. Aktuelle Inhalte wie News (Eilmeldungen, Welt- und Lokalnachrichten, Promi-Gossip, etc.), Sportergebnisse oder Wetterangaben können in Echtzeit aktualisiert werden und stillen das natürliche Informationsbedürfnis Ihrer Zielgruppe.
Hinzu kommt, dass Ihre kreative Marketingidee als hochauflösende Bewegtbild-Datei dargestellt werden kann. Dadurch eröffnen sich noch mehr Möglichkeiten als mit einem starren Druck-Konzept.
Da ein Digital Signage System auf eine langfristige Verwendung angelegt ist, können Werbe-Konzepte stets angepasst und ausgetauscht werden, ohne dass Kosten für die Neuanschaffung eines Werbemediums anfallen.

Wie kann man Digital Signage Systeme eigentlich einsetzen?

Digital Signage Lösungen lassen sich wahrlich vielfältig einsetzen. So können Sie im Restaurant-Betrieb Ihre Menükarte oder im Hotel wichtige Gast-Informationen aufspielen. Auch als generelles Informationsportal mit aktuellen News, Wetter-Informationen, Flug- und Bahn-Zeiten oder Sportergebnissen machen die digitalen System-Varianten eine mehr als ansprechende Figur. Beliebt sind Digital Signage Systeme auch als Wegeleitsystem in Einkaufscentern, Bahnhöfen, Flughäfen oder öffentlichen Einrichtungen. Dank leistungsstarker Content-Management-Systeme sind auch Self-Service-Stationen am Signage-System denkbar. Als Beispiel können hier Checkout-Kassen, Payback-Portale und Einkaufsberater angeführt werden.

Natürlich können auch klassische Webshop-Terminals abgebildet werden, mithilfe derer der Kunde, wie bereits vom Smartphone und Tablet gewohnt, shoppen kann. Großflächige Digital Signage Lösungen unterstützen mit ausgewählten Inhalten auch das Corporate Design einer Firma, beispielsweise an den Wänden eines Ladenlokals oder Hotels. Auf Messen oder Promotion-Events dienen Digital Signages oft zur Produkt- und Unternehmenspräsentation und damit als Verkaufsunterstützung. Fach-Baumärkte setzen die digitalen Systeme gerne als erklärendes Bewegtbild-Medium ein, oftmals in direkter Nähe zum angepriesenen Produkt.

Die Möglichkeiten zur Nutzung von Digital Signage Systemen sind nahezu unbegrenzt.

Ein Beispiel für den Einsatz von Digital Signage im Verkaufsraum.
Ein Beispiel für den Einsatz von Digital Signage im Verkaufsraum.

Haben Digital Signage Systeme standardmäßig einen Touchscreen?

✅ Nein. Nicht alle unsere hochwertigen Signage Lösungen verfügen automatisch über eine touch-basierte Oberfläche. Ist bei Ihrem gewünschten Signage-System kein Touchscreen inkludiert, legen wir alternativ eine Fernbedienung bei.

Kann ich über Digital Signage Systeme auch mit meinen Kunden interagieren?

✅ Das können Sie! Dank komfortabler Touchscreens an den Systemen können Ihre Kunden in direkte Interaktion mit Ihnen treten. Gewinnspiele, Umfragen, Kunden-Chats, vieles ist denkbar. Mit Digital Signage Systemen sind Sie Ihren Kunden stets ein Stückchen näher.

Was sind typische Einsatzorte von Digital Signage Systemen?

Digital Signage Systeme sind nicht Branchen-abhängig und werden vielfältig gebraucht. Beispielsweise in Privatfirmen, Museen, Messen, Bahnhöfen, Hotels, Restaurants, Autohäusern, Einkaufscentern, Supermärkten, Universitäten, Schulen, Arztpraxen, Krankenhäusern, Behörden, Tourismus-Betrieben und vielem mehr.

Wie kann man Videos, Bilder und Text auf die digitalen Werbesysteme übertragen?

✅ Die meisten Digital Signage Systeme verfügen direkt über mehrere Übertragungswege. Ganz klassisch per USB-Anschluss und Plug & Play-Funktion oder alternativ auch über eine HDMI-Schnittstelle am System selbst. Ebenso ist oftmals ein LAN-Anschluss verfügbar. Viele Signage-Systeme haben auch direkt kabelloses WiFi mit an Bord. Für nähere Informationen zu Ihrem gewünschten Gerät, achten Sie bitte auf die jeweiligen Produktdaten!

Welches Betriebssystem nutzen die Digital Signage Systeme? 

✅ Der Großteil der Digital Signage Systeme wird durch ein modernes Android 5.1 Betriebssystem getragen. Gänzlich intuitiv und selbsterklärend, wie am heimischen Smartphone, ist die Bedienung Ihres digitalen Systems damit kinderleicht.

Welche Systeme eignen sich für besonders helle Standorte? 

✅ Für lichtdurchflutete Standorte wird ein digitales Werbemedium benötigt, dessen Bildschirm besonders hell daherkommt. Unsere Digital Stele Schaufenster mit 46“-Display und stabilem Alu-Doppel-Standfuß überzeugt hier mit einem extrem hellen Bildschirm mit sagenhaften 2500 cd/m². Publikumswirksam positioniert, müssen Sie sich mit jenem strahlenden Digital Signage System also keinerlei Sorgen machen, dass Ihre wichtigen Digital-Inhalte schlichtweg untergehen.

Was versteht man unter cd/m²? 

✅ Die Abkürzung cd/m² steht maßgeblich für die Angabe „Candela pro Quadratmeter“. Mit jener Angabe wird die Leuchtdichte eines Systems angegeben. Die Leuchtdichte steht dabei für die Helligkeit einer leuchtenden Fläche. Je höher die cd/m²-Angabe, desto heller der Bildschirm.

Was ist POE-Power?

✅ Das Kürzel PoE steht für die Bezeichnung „Power over Ethernet“. Die entsprechenden Systeme werden dabei über das LAN-Kabel mit Energie versorgt. Dieses übernimmt damit nicht nur die Daten-Übertragung, sondern ebenso die Stromversorgung. Im Endeffekt spart man sich durch diese Technik ein extra Stromkabel und vermeidet unnötigen „Kabelsalat“.

Was versteht man unter dem Begriff Kontrastverhältnis? 

✅ Das Kontrastverhältnis sorgt für eine optimale Darstellung von Farben und Licht an Ihrem Bildschirm. Der Wert eines Kontrastverhältnisses wird dabei beispielsweise mit 1000:1 angegeben. In dem Fall kann das Display einen weißen Bildpunkt 1000mal heller darstellen, als einen schwarzen. Man spricht bei einem Kontrastverhältnis also vom Verhältnis der maximalen Helligkeit zum Schwarzwert. Ein besseres Kontrastverhältnis sorgt gleichzeitig für eine vervielfachte Menge der dargestellten Farben.

Was bedeutet „Built-in WiFi“?

✅ „Built-in WiFi“ steht für nichts anderes als bereits eingebautes WLAN. Entsprechende Systeme haben also eine kabellose Netzverbindung inkludiert, mit der Sie spielend einfach Inhalte aus dem World Wide Web abrufen und darstellen können.

Was ist ein TFT LED Display?

✅ Die Abkürzung „TFT“ steht für „Thin Film Transistor“, übersetzt Dünnschicht-Transistor. Bei jener Technik wird jeder Blickpunkt direkt von einem Transistor angesteuert, was zu einem scharfen, kontrastreichen und vor allem flimmer- und verzerrungsfreien Abbild führt. Die einzelnen Pixel werden bei TFT Displays gleichzeitig zum Aufleuchten gebracht, was für eine gleichbleibende Qualität steht. Die zusätzliche Bezeichnung „LED“ bezieht sich auf die verbauten Leuchtdioden. Im Gegensatz zu veralteten Leuchtstoffröhren reagieren diese deutlich schneller, wenn es um Veränderungen in der Helligkeit geht. Zudem sind sie platz- und energiesparender.

Was ist die Reaktionszeit bei Displays? 

✅ Die Schaltzeit bei einem digitalen System, auch Reaktionszeit genannt, beschreibt die entsprechende Zeit, die ein Bildpunkt benötigt, um den Zustand zu ändern. Je geringer die Reaktionszeit, desto flüssiger und schärfer das dargestellte Bild.

Unser Lesetipp:  Weihnachtsverpackung: Geschenkbox bedrucken – Individuelle Kundengeschenke verschicken